jPanel-Social

  • Link zu twitterLink zu Instagram

jPanel-Newsletter

jPanel-Verlinken

jPanel-kalender

jPanel-Empty Box

  • Mitglied werden

    Gemeinsam für die Arbeitswelt von morgen! Werden Sie Mitglied im Netzwerk Grüne Arbeitswelt, der bundesweiten Plattform für die Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz.

    Weitere Informationen

jPanel-Material

  • Material einreichen

    Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

    Zum Upload

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch den Corona-Virus und zugunsten des Infektionsschutzes können Veranstaltungen ausfallen, verschoben oder durch Online-Angebote ersetzt werden. Bitte informieren Sie sich bei den Veranstalterinnen und Veranstaltern darüber, ob, wann und wie die Events stattfinden.
29
April
29. April bis 6. Mai
Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost + Segelschulschiff ALEXANDER VON HUMBOLDT II
Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
BerufsKlima-Workcamp der Deutschen KlimaStiftung

So geht Zukunft! – Deine Berufsorientierung für „grüne“ Jobs

Zu Beginn des BerufsKlima-Workcamps setzten sich Teilnehmenden zwischen 16 und 25 Jahren drei Tage lang im Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost mit nachhaltigem, klima- und ressourcenschonendem Handeln in Alltag und im Beruf auseinander und orientieren sich auf dem „grünen“ Arbeitsmarkt. Durch Workshops, Impulse, den Austausch mit Unternehmer*innen und Gleichgesinnten, Coaching und Unternehmensbesuche werden „grüne“ Schlüsselkompetenzen kennengelernt, eigene Potentiale und Werte reflektiert und konkrete Handlungsoptionen für eine zukunftsfähige Arbeitswelt analysiert.

Während des anschließenden KlimaTörns mit der ALEXANDER VON HUMBOLDT II auf der Nordsee werden die Teilnehmenden aktiv in das Geschehen auf einem Segelschiff eingebunden. Teamgeist wird entfacht, individuelle Kompetenzen werden bewusst und neue Erfahrungen lassen die Teilnehmenden wachsen. Zudem wird die Berufsorientierung durch individuelle Coachings an Deck ergänzt.

Das Workcamp wird von der Deutschen KlimaStiftung veranstaltet. Es beginnt am 29. April 2021 gegen 13 Uhr und endet am 06. Mai August 2021 gegen 12 Uhr. Für den KlimaTörn wird bereits eine Warteliste geführt und eine reine Teilnahme am BerufsKlima-Workcamp vom 29.April bis 02.Mai 2021 ist ebenfalls möglich. Fahrtkosten bei einer Anreise mit dem ÖPNV, werden erstattet, Übernachtung und Verpflegung sind inklusive. 

Informationen und Anmeldung

8
Mai
10 bis 16 Uhr
Potsdam
Grenzenlos Kooperationstag Brandenburg

Lehrerfortbildung zu „Globales Lernen“ für berufliche Schulen

Der Kooperationstag ist eine Lehrkräftefortbildung zu Globalem Lernen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an beruflichen Schulen. Er wird im Rahmen des Projekts Grenzenlos durchgeführt, das kostenlose Lehrkooperationen zu Themen der Nachhaltigkeit anbietet. Neben den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen und ihrer Bedeutung für den beruflichen Unterricht lernen die Teilnehmer*innen Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika kennen, die als Grenzenlos-Referent*innen ihre fachlichen Kenntnisse, Wissen um die Methoden und Techniken des Globalen Lernens und ihre Erfahrungen aus den Heimatländern in den Berufsschulunterricht einbringen. Die Veranstaltung informiert über kostenlose Unterrichtsmaterialien, neue Tools und lädt ein, Netzwerke zu knüpfen.

Die Teilnahme an der Lehrerfortbildung ist kostenlos, Anmeldefrist bis 03.05.2021. Die Veranstaltung wird offiziell als Lehrerfortbildung anerkannt. Bei Grenzenlos können sich die Schulen auch für die Auszeichnung als „Grenzenlos-Schule“ für besonderes interkulturelles Engagement bewerben.

Programm und Anmeldung

18
Juli
18. bis 23. Juli
Jugendakademie Walberberg e.V.
Bornheim-Walberberg (Raum Köln/Bonn)
Camp Ernährung

Berufsorientierung und grüne Jobs mal anders

Im Laufe des sechstägigen BOOM-Feriencamps (inkl. 5 Übernachtungen) erleben junge Menschen verschiedene handwerkliche und technische Berufe durch selbstständiges Werkeln und Tüfteln. Vom Bäcker über die Lebensmitteltechnologin bis hin zur Landwirtschaft wird eine Vielfalt an Berufen ausgehend vom Thema Ernährung aufgegriffen. Über die Camp-Laufzeit wird das Zukunftsthema Nachhaltigkeit beleuchtet, sodass zukunftsfähiges Handeln im beruflichen sowie privaten Kontext für die Teilnehmenden greifbar wird. Neben Workshops mit verschiedenen Praxispartnern aus lokalen Betrieben darf sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm gefreut werden. Während des gesamten Aufenthalts werden die Teilnehmenden von erfahrenen Teamerinnen und Teamern begleitet und betreut.

BOOM wird von einem Team aus drei Projektpartnern umgesetzt: Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH, Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) und Sportjugend Hessen. Die Teilnahme an den Camps ist aufgrund der Förderung kostenfrei, Fahrtkosten werden bei der Anreise mit Bahn und ÖPNV erstattet. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 17-24 Jahren.

Informationen und Anmeldung

8
Aug
8. bis 13. August
Sport-, Natur- und Erlebniscamp Edersee der Sportjugend Hessen
Edersee, Hessen
Camp Energie und Mobilität

Berufsorientierung und grüne Jobs mal anders

Im Laufe des sechstägigen BOOM-Feriencamps (inkl. 5 Übernachtungen) erleben die Jugendlichen verschiedene handwerkliche & technische Berufe durch selbstständiges Werkeln & Tüfteln. Vom Mechatroniker bis hin zur Projektmanagerin für erneuerbare Energien wird eine Vielfalt an Berufen ausgehend vom Thema Energie & Mobilität aufgegriffen. Über die Camp-Laufzeit wird das Zukunftsthema Nachhaltigkeit beleuchtet, sodass zukunftsfähiges Handeln im beruflichen sowie privaten Kontext für die Teilnehmenden greifbar wird. Neben Workshops mit verschiedenen Praxispartnern aus lokalen Betrieben darf sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm gefreut werden. Während des gesamten Aufenthalts werden die Teilnehmenden von erfahrenen Teamerinnen und Teamern begleitet und betreut.

BOOM wird von einem Team aus drei Projektpartnern umgesetzt: Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH, Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) und Sportjugend Hessen. Die Teilnahme an den Camps ist aufgrund der Förderung kostenfrei, Fahrtkosten werden bei der Anreise mit Bahn und ÖPNV erstattet. Teilnehmen können Jugendliche zwischen 14-17 Jahren.

Informationen und Anmeldung

22
Aug
22. bis 27. August
Sport-, Natur- und Erlebniscamp Edersee der Sportjugend Hessen
Edersee, Hessen
Camp Alltagskonsum

Berufsorientierung und grüne Jobs mal anders

Im Laufe des sechstägigen BOOM-Feriencamps (inkl. 5 Übernachtungen) erleben die Jugendlichen verschiedene handwerkliche und technische Berufe durch selbstständiges Werkeln und Tüfteln. Vom Schneider über die Mechatronikerin bis hin zum Produktdesign wird eine Vielfalt an Berufen ausgehend vom Thema Alltagskonsum aufgegriffen. Über die Camp-Laufzeit wird das Zukunftsthema Nachhaltigkeit beleuchtet, sodass zukunftsfähiges Handeln im beruflichen sowie privaten Kontext für die Teilnehmenden greifbar wird. Neben Workshops mit verschiedenen Praxispartnern aus lokalen Betrieben darf sich auf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm gefreut werden. Während des gesamten Aufenthalts werden die Teilnehmenden von erfahrenen Teamerinnen und Teamern begleitet und betreut.

BOOM wird von einem Team aus drei Projektpartnern umgesetzt: Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH, Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP) und Sportjugend Hessen. Die Teilnahme an den Camps ist aufgrund der Förderung kostenfrei, Fahrtkosten werden bei der Anreise mit Bahn und ÖPNV erstattet. Teilnehmen können Jugendliche zwischen 14-17 Jahren.

Informationen und Anmeldung

26
Okt
26. bis 29. Oktober
Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost
Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
BerufsKlima-Workcamp der Deutschen KlimaStiftung

So geht Zukunft! – Deine Berufsorientierung für „grüne“ Jobs

16 bis 25-Jährige können sich im 4-tägigen, praxisorientiertem BerufsKlima-Workcamp im Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost rund um die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und eine „grüne“ Berufswahl informieren. Durch spannende Workshops und Impulse von nachhaltigen Unternehmer*innen lernen die Teilnehmenden ihre individuellen „grünen" Schlüsselkompetenzen und Zukunftsfähigkeiten kennen. Sie reflektieren in einem Berufscoaching über eigene Potentiale und Werte, analysieren in den Ausstellungsbereichen des Klimahauses konkrete Handlungsoptionen für eine Arbeitswelt „von Morgen" und orientieren sich dabei auf dem „grünen“ Arbeitsmarkt.

Das Workcamp wird von der Deutschen KlimaStiftung veranstaltet. Es beginnt am 26. Oktober 2021 gegen 13 Uhr und endet am 29. Oktober 2021 gegen 13 Uhr. Fahrtkosten werden bei einer Anreise mit dem ÖPNV erstattet; Übernachtung und Verpflegung sind inklusive. 

Informationen und Anmeldung

Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

 
 
 
 
Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Anmeldung und Archiv

Material einreichen

Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

Zum Upload

Mitglied werden

Gemeinsam für die Arbeitswelt von morgen!

Werden Sie Mitglied im Netzwerk Grüne Arbeitswelt, der bundesweiten Plattform für die Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz.

Weitere Informationen

Verlinken Sie uns

Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

weitere Informationen

BerufsKlima-Workcamp der Deutschen KlimaStiftung

29
April
29. April bis 6. Mai
Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost + Segelschulschiff ALEXANDER VON HUMBOLDT II
Am Längengrad 8, 27568 Bremerhaven
BerufsKlima-Workcamp der Deutschen KlimaStiftung

Grenzenlos Kooperationstag Brandenburg

8
Mai
10 bis 16 Uhr
Potsdam
Grenzenlos Kooperationstag Brandenburg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.