jPanel-Social

  • Link zu twitterLink zu Instagram

jPanel-Newsletter

jPanel-Verlinken

jPanel-kalender

jPanel-Empty Box

  • Mitglied werden

    Gemeinsam für die Arbeitswelt von morgen! Werden Sie Mitglied im Netzwerk Grüne Arbeitswelt, der bundesweiten Plattform für die Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz.

    Weitere Informationen

jPanel-Material

  • Material einreichen

    Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

    Zum Upload

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch den Corona-Virus und zugunsten des Infektionsschutzes können Veranstaltungen ausfallen, verschoben oder durch Online-Angebote ersetzt werden. Bitte informieren Sie sich bei den Veranstalterinnen und Veranstaltern darüber, ob, wann und wie die Events stattfinden.
29
Juni
9-15 Uhr
MFG-5-Gelände Kiel/Friedrichsort
Young Waterkant Festival 2022

Das Zukunftsfestival für Schüler*innen

Nach über zwei Jahren Pandemie, Lockdown, Homeschooling und Unsicherheit ist es endlich so weit - das Young Waterkant Festival in Kiel findet wieder statt! Am 29.06.2022 dreht sich alles um das Thema Zukunft und Schüler*innen haben in verschiedenen Workshops die Möglichkeit der Frage nachzugehen, wie unsere Welt in 10-15 Jahren aussehen könnte. Auf dem alten Bundeswehrgelände und inmitten der interaktiven waterkant-Ausstellung entsteht das ideale Ambiente, um über die Zukunft nachzudenken und eigene Ideen zu entwickeln. Diverse Startups, Initiativen und Zukunftsmacher*innen bieten Angebote zu Themen wie Technik, Nachhaltigkeit, Digitales, Umwelt oder Soziales. Durch das Programm sollen die Schüler*innen inspiriert werden, eigene Ideen zu entwickeln, einen Einblick in verschiedenen Berufswege bekommen und mit Akteur*innen aus der Praxis in Kontakt kommen.

Informationen und Anmeldung

10
Juli
10.07. bis 15.07.
Jugendakademie in Walberberg, NRW
Energie & Mobilität

BOOM-Feriencamp zur nachhaltigen Berufsorientierung

In den BOOM-Feriencamps haben Jugendliche und junge Erwachsene auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, sechs Tage lang handwerkliche Berufe im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung hautnah zu erleben. In diesem Camp geht es um das Thema Energie & Mobilität. Unter dem Motto „Jeder Job ist grün“ stehen handwerklicher Projekte und deren zugehörige Berufs- und Handlungsfelder entlang der Wertschöpfungskette im Fokus. Expert*innen aus der Praxis ermöglichen dabei ein realitätsnahes, eigenständige Entdecken und Ausprobieren. Konkret bedeutet das z.B. eine gemeinsame Installation einer PV-Anlage, der Bau eines Lehmofens oder die Konstruktion eines Bambus-Bikes.

Mitmachen können alle Interessierten zwischen 14-17 Jahren. Auf Grund der Förderung durch das BMUV und den ESF ist die Teilnahme am Camp kostenfrei.

Information und Anmeldung

11
Juli
11.07. bis 15.07.
Umwelt-Bildungszentrum Berlin (Gatow)
Modell morgen-Feriencamp Bauen

Feriencamp zu Grünen Berufen

Das Projekt „Modell morgen“ bietet Jugendlichen eine spannende und abwechslungsreiche sowie komplett kostenfreie Feriencamp-Woche zu Nachhaltigkeit und den Berufen der Zukunft. Die Jugendlichen können eigene Stärken und Talente entdecken, sich in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ausprobieren, eigene Vision nachhaltigen Unternehmertums entwickeln, Betriebe vor Ort erkunden und sich mit Auszubildenden und Arbeitgeber*innen austauschen.

In diesem Camp steht das Thema Bauen im Zentrum. Die Jugendlichen beschäftigen sich fünf Tage lang mit nachhaltigen Baustoffen, mit Analysetools zu Ökobilanzen und mit den Anforderungen an moderne Gebäude. Sie lernen Berufe und Ausbildungsgänge kennen, in denen sie selbst an einer nachhaltigen Bauweise mitarbeiten können. Mit Exkursionen, u.a. in ein Energieeffizienzhaus und ein nachhaltig geplantes Wohnquartier, erhalten sie Einblicke in die Zukunft des Bauens. Außerdem bekommen sie in einem Bau-Workshop die Gelegenheit, selbst Hand anzulegen und praktische Erfahrungen mit nachhaltigen Baustoffen zu sammeln.

Information und Anmeldung

11
Juli
11.07. bis 16.07.
Ganzlin, Ortsteil Wangelin
Der große Traum vom Tiny House – DIY!

Wangeliner Workcamp

Du willst gern unabhängig sein? In Deinen eigenen vier Wänden leben? Von Dir selber gebaut? Dann ist unser Workcamp zum Bau eines „tiny houses“ für Dich genau richtig! Hier erfährst Du, was es braucht, um so ein kleines Haus selber zu bauen. Zusammen mit Micha, Semjon und Elias baust Du Schritt für Schritt einen alten Wagen zum tiny house um. Du beschäftigst Dich mit Konstruktionsplanung und damit, was ökologisches Bauen in der Praxis bedeutet. Du wirst den Wagen dämmen, innen vielleicht einen auftragen und eine Außenschalung anbringen. Du wirst sägen, fräsen, nuten, spunden, nageln, schrauben oder auch mal für das ganze Team mit Essen kochen. Abends gibt´s mal ein Feuer in der Tonne oder selbst gemachte Pizza aus dem Lehmbackofen. Du wirst in einer echten Jurte schlafen und 1001 Stern am Nachhimmel entdecken können. Du wirst die Freiheit des Landlebens erleben und vielleicht Deinem Traum von der großen Freiheit im Tiny house etwas näher kommen.

Du wirst erfahren, dass es eine ganze Menge Arbeit sein kann, sich einen Traum zu erfüllen. Und Du wirst erleben, dass nicht immer alles so klappt, wie Du willst. Wahrscheinlich wirst Du auch erfahren, wie großartig es ist, mit den eigenen Händen etwas zu schaffen. Selbst wenn der Wagen am Ende des sechstägigen Workcamps unvollendet bleibt: Das, was Du hier erlebst und erlernst, lohnt sich alle Mal. Es kann ein wichtiger Schritt auf Deinem Weg zu einem unabhängigen Leben sein. Ein Schritt, Deine Träume selber wahr werden zu lassen. Es liegt an Dir, Du hast es in der Hand!

Teilnehmen können junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren, vorzugsweise aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Teilnahme kostet 190 Euro. Die Plätze sind begrenzt.

Informationen und Anmeldung

18
Juli
18.07. bis 21.07.
Schönherr Fabrik
Schönherrstraße 8, 09113 Chemnitz
Mode, Druck, fairer Look

Kostenloser Workshop von Six Days for Future

Bei "Mode, Druck, fairer Look" setzen sich 12 Teilnehmende zwischen 14 und 24 Jahren mit Nachhaltigkeit in den Bereichen Textil und Design auseinander. Sie probieren sich z.B. im Siebdruckverfahren aus und erleben bei einem Upcycling-Workshop, wie sie Klamotten mit ganz einfachen Mitteln zu neuem Glanz verhelfen können. Für Inspirationen sorgen Designer*innen und Textilforscher*innen aus der Praxis, die erklären, wie spannend die Ansätze der ressourcenschonenden Mode von morgen sind, welche Materialien sich dafür eignen und auf welche eigentlich verzichtet werden kann. Bei einer Betriebsbesichtigung können die Teilnehmenden erfahren, wie viel Spaß es macht, zum Beispiel als Mode-Designer*in, Einzelhandelskaufkraft, Textil- und Modenäher*in oder Produktgestalter*in zu arbeiten.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Workshop kostenlos. Es werden bis zu 10,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

*Der Workshop ist rollstuhlgerecht

Informationen und Anmeldung

18
Juli
18.07. bis 22.07.
Umwelt-Bildungszentrum Berlin (Gatow)
Modell morgen-Feriencamp Gesundheit

Feriencamp zu Grünen Berufen

Das Projekt „Modell morgen“ bietet Jugendlichen eine spannende und abwechslungsreiche sowie komplett kostenfreie Feriencamp-Woche zu Nachhaltigkeit und den Berufen der Zukunft. Die Jugendlichen können eigene Stärken und Talente entdecken, sich in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ausprobieren, eigene Vision nachhaltigen Unternehmertums entwickeln, Betriebe vor Ort erkunden und sich mit Auszubildenden und Arbeitgeber*innen austauschen.

In diesem Camp steht das Thema Gesundheit im Zentrum. Die Jugendlichen erhalten die Gelegenheit, unterschiedliche Vorstellungen von Gesundheit, wie den One Health Ansatz zu erkunden. Außerdem beschäftigen sie sich mit Nachhaltigkeitsfragen, die von der eigenen Ernährung über den Umgang mit Stress und Belastung im (Arbeits-)Alltag hin zum Ressourcenverbrauch im Gesundheitswesen reichen. Bei einer Kräuterwanderung entdecken sie Heilmittel, die vor ihrer eigenen Haustür wachsen. Gemeinsam mit anderen Teilnehmenden und im Austausch mit Expert*innen entwickeln sie Nachhaltigkeitskriterien, die sie auch auf verschiedene Berufsfelder anwenden können. Bei einem Unternehmensbesuch erhalten sie Einblicke in die Entwicklung und Herstellung medizinischer Geräte und können sich über Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in diesem Bereich informieren.

Information und Anmeldung

18
Juli
18.07. bis 23.07.
Jugendgästehaus Liebethal
Liebethaler Kirche 2, 01796 Pirna
Streuobst, Knödel, Vollpension

Kostenloser Workshop von Six Days for Future

In dem 6tägigen Themencamp können 20 Teilnehmende zwischen 16 und 20 Jahren verschiedene Berufe aus den Bereichen Ernährung, Gastronomie und Tourismus mal von einer anderen Seite erleben. Sie besuchen verschiedene Betriebe, zum Beispiel einen Landwirtschaftsbetrieb, wo sie entdecken können, was hinter der Idee der ökologischen Landwirtschaft steckt und was das für Natur und Umwelt bedeutet.

Wie nachhaltiger Tourismus funktionieren kann und welche Berufe es in diesem Bereich gibt, erfahren sie hautnah bei einem Tagesausflug in die Sächsische Schweiz. In spannenden Workshops kochen die Teilnehmenden z.B. zusammen mit Profis ein nachhaltiges Menü. Dabei erfahren sie eine Menge über das Retten von Lebensmitteln, über das Müllvermeiden und über Saisonheld*innen in der Gastronomie.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Themencamp kostenlos. Es werden bis zu 20,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

Informationen und Anmeldung

19
Juli
19.07. bis 22.07.
Jugendbauhütte Görlitz
Finstertorstraße 8, 02828 Görlitz
Handwerk, Technik, Denkmalschutz

Kostenloser Workshop von Six Days for Future

In der Jugendbauhütte Görlitz setzen 12 Teilnehmende zwischen 14 und 24 Jahren ein eigenes Bau-Projekt um. Auf dem Gelände lernen sie die entsprechenden Techniken und Materialien kennen, die sie direkt vor Ort ausprobieren können. Künftige Energietechniker*innen, Gebäudetechniker*innen, Archäolog*innen, Restaurator*innen, Architekt*innen oder Ingenieur*innen bekommen im Workshop einen ersten Einblick in die jeweilige Berufswelt und erfahren, was traditionelles und modernes Handwerk mit Klima- und Umweltschutz zu tun haben und wie in jedem handwerklichen Beruf nachhaltig gearbeitet werden kann.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Workshop kostenlos. Es werden bis zu 10,00 EUR der Fahrtkosten übernommen. 

Informationen und Anmeldung

24
Juli
24.07. bis 29.07.
Gut Alte Heide in Wermelskirchen, NRW
Ernährung

BOOM-Feriencamp zur nachhaltigen Berufsorientierung

In den BOOM-Feriencamps haben Jugendliche und junge Erwachsene auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, sechs Tage lang handwerkliche Berufe im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung hautnah zu erleben. In diesem Camp geht es um das Thema Ernährung. Unter dem Motto „Jeder Job ist grün“ stehen handwerklicher Projekte und deren zugehörige Berufs- und Handlungsfelder entlang der Wertschöpfungskette im Fokus. Expert*innen aus der Praxis ermöglichen dabei ein realitätsnahes, eigenständige Entdecken und Ausprobieren. Konkret bedeutet das z.B. eine gemeinsame Installation einer PV-Anlage, der Bau eines Lehmofens oder die Konstruktion eines Bambus-Bikes.

Mitmachen können alle Interessierten zwischen 17-24 Jahren. Auf Grund der Förderung durch das BMUV und den ESF ist die Teilnahme am Camp kostenfrei.

Information und Anmeldung

24
Juli
24.07. bis 30.07.
Jugendgästehaus Liebethal
Liebethaler Kirche 2, 01796 Pirna
Maker, Mouse, Microchip

Kostenloses Themencamp von Six Days for Future

Schon mal von Grüner IT gehört? Darunter verstehen wir klimaschonende Ideen, mit denen Digitalisierung und Nachhaltigkeit miteinander in Einklang gebracht werden können. In unserem Themencamp erfährst du, wie wir mit umweltfreundlichen und energieeffizienten Soft- und Hardware-Lösungen viel erreichen können. Außerdem besuchen wir ein innovatives IT-Unternehmen, dass dir zeigt, wie Grüne IT in der Praxis funktioniert. Viel Spaß verspricht auch der Besuch im Fab Mobil. In dem mit Digitaltechnik und Werkzeugmaschinen vollgepackten Doppeldeckerbus kannst du dich in kreativen Technologien wie 3D-Druck, Robotik und Programmierung ausprobieren.

Wie die Arbeit als Software-Ingenieur*in, Informatiker*in, IT-Systemelektroniker*in oder Fachinformatiker*in ganz praktisch aussieht, erfährst du im Gespräch mit Menschen, die in der Branche arbeiten sowie von professionellen Berufsberater*innen. Ein Freizeit-Ausflug in die Sächsische Schweiz verspricht viel Spaß und das Teamgefühl wird gestärkt.  

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Themencamp kostenlos. Es werden bis zu 20,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

*Das Themencamp ist rollstuhlgerecht.

Informationen und Anmeldung

1
Aug
01.08. bis 05.08.
Umwelt-Bildungszentrum Berlin (Gatow)
Modell morgen-Feriencamp Tourismus

Feriencamp zu Grünen Berufen

Das Projekt „Modell morgen“ bietet Jugendlichen eine spannende und abwechslungsreiche sowie komplett kostenfreie Feriencamp-Woche zu Nachhaltigkeit und den Berufen der Zukunft. Die Jugendlichen können eigene Stärken und Talente entdecken, sich in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern ausprobieren, eigene Vision nachhaltigen Unternehmertums entwickeln, Betriebe vor Ort erkunden und sich mit Auszubildenden und Arbeitgeber*innen austauschen.

In diesem Camp steht das Thema Tourismus im Zentrum. Die Jugendlichen befassen sich mit den Auswirkungen von Tourismus auf Klima und Umwelt und entwickeln selbst Nachhaltigkeitskriterien für Tourismus. In einem Planspiel erkunden sie verschiedene Interessen, wie z.B. ökologische und soziale Ansprüche oder den Wunsch nach attraktiven und bezahlbaren Angeboten. Mit den anderen Teilnehmer*innen verhandeln sie unterschiedliche Positionen auf der Suche nach einer zukunftsfähigen Lösung. Beim Besuch eines nachhaltigen Hotels und im Gespräch mit Expert*innen lernen die Jugendlichen verschiedene Berufe hautnah kennen.

Information und Anmeldung

08
Aug
8.8. bis 13.8.
Kühlhaus Görlitz
Am bhf Weinhübel 2, 02827 Görlitz
Mode, Druck, fairer Look

Kostenloses Themencamp von Six Days for Future

Bei "Mode, Druck, fairer Look" setzen sich 20 Teilnehmende zwischen 14 und 24 Jahren u.a. mit der Frage auseinander, wie Textilproduktion auch im globalen Maßstab nach fairen und klimafreundlichen Grundsätzen funktionieren kann. Zudem probieren sie sich in einer Druckwerkstatt aus und erleben bei einem Upcycling-Workshop, wie Klamotten mit ganz einfachen Mitteln zu neuem Glanz verholfen werden kann. Bei innovativen Methoden der Textilherstellung ist ihre ganze Kreativität gefragt. Es ist schließlich noch kein*e Schneider*in vom Himmel gefallen. Bei einem Ausflug zum Projekt RainKultur machen sich die Teilnehmenden mit regionalem Lebensmittelanbau jenseits industrieller Landwirtschaft und standardisierter Vermarktung vertraut. Dabei schwingen sie auch selbst den Kochlöffel.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Themencamp kostenlos. Es werden bis zu 20,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

*Dolmetscher*in für Gebärdensprache auf Anfrage

Informationen und Anmeldung

23
Aug
23.08. bis 26.08.
Bildungszentrum "Äußerer Matthäusfriedhof"
Bremer Str. 18, 01067 Dresden
Medien, Mikro, Subkultur – Fokus Video

Kostenloser Workshop von Six Days for Future

In dem Workshop produzieren die 12 Teilnehmenden zwischen 14 und 24 Jahren ein professionelles Video zum Thema Nachhaltigkeit in der Veranstaltungs- und Kulturbranche. Profis vermitteln ihnen im Laufe der vier Tage die Grundlagen von Kameraführung bis zum Umgang mit einem Schnittprogramm. Dabei nehmen die Teilnehmenden spannende Kulturinitiativen unter die Lupe, denn auch in der Veranstaltungsbranche wird inzwischen nachhaltig gedacht. An vielen Stellen können sie Ideen entdecken, die Kulturgenuss mit Klima- und Umweltschutz vereinen. Bei Ausflügen treffen sie die Macher*innen hinter den Projekten und löchern sie mit ihren eigenen Fragen.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Themencamp kostenlos. Es werden bis zu 20,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

*Der Workshop ist rollstuhlgerecht

*Dolmetscher*in für Gebärdensprache auf Anfrage

Informationen und Anmeldung

28
Aug
28.08. bis 02.09.
Camp Edersee, Hessen
Bauen & Wohnen

BOOM-Feriencamp zur nachhaltigen Berufsorientierung

In den BOOM-Feriencamps haben Jugendliche und junge Erwachsene auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, sechs Tage lang handwerkliche Berufe im Kontext einer nachhaltigen Entwicklung hautnah zu erleben. In diesem Camp geht es um das Thema Bauen & Wohnen. Unter dem Motto „Jeder Job ist grün“ stehen handwerklicher Projekte und deren zugehörige Berufs- und Handlungsfelder entlang der Wertschöpfungskette im Fokus. Expert*innen aus der Praxis ermöglichen dabei ein realitätsnahes, eigenständige Entdecken und Ausprobieren. Konkret bedeutet das z.B. eine gemeinsame Installation einer PV-Anlage, der Bau eines Lehmofens oder die Konstruktion eines Bambus-Bikes.

Mitmachen können alle Interessierten zwischen 14-17 Jahren. Auf Grund der Förderung durch das BMUV und den ESF ist die Teilnahme am Camp kostenfrei.

Information und Anmeldung

7
Sep
07.09. bis 08.09.
DASA in Dortmund
JobVille Festival

Jobmesse in der DASA

Festival-Stimmung für eine ungewöhnliche Berufsorientierung - hoffentlich wieder "in echt" aus der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund! Erfahrene Praktiker*innen informieren mit neuen Ideen, Tipps & Tricks zum Start in das Berufsleben.

Diesmal wird auch das Netzwerk Grüne Arbeitswelt mit einem Stand und Workshop vor Ort sein. Mitmachen können alle Interessierten zwischen 17-24 Jahren.

Informationen

15
Sep
15.09. bis 16.09., jew. 9-13 Uhr
online
Storytelling & Change management

Workshop für eine nachhaltige Kultur der Zusammenarbeit

Egal wie klein oder groß ein Projekt ist: Seine erfolgreich Durchführung hängt von Engagement und guter Zusammenarbeit im Team ab. Dies erfordert eine Klärung der Werte, mit denen gearbeitet wird und der Definition der gemeinsamen Ziele. Gestützt wird dies von der Vermittlung einer klaren Story, die dem Team die Richtung und Priorisierung in der Arbeit gibt. Mit Hilfe der Methode des True Storytelling wird dies den Teilnehmenden im Workshop praxisnah und nach Wunsch anhand eigener Projekte vermittelt.

Zielgruppe des Workshops sind Einzelpersonen, Projektleiter*innen und Multiplikator*innen, die Kompetenzen für die Planung und Umsetzung von Strategien für zukunftsweisende Veränderungen erlangen wollen. Der Workshop wird von nordic perspectives veranstaltet und kostet 125 Euro. Dozentin ist Dr. Eva Ritter.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

23
Sep
23.09. bis 24.09., jew. 9-13 Uhr
online
Problemverständnis und Handlungsoptionen bewusst gestalten

Workshop zur Förderung ethischer und nachhaltiger Beschlussprozesse

Oft werden Entscheidungen zu Problemlösungen vorschnell getroffen. Der Erfolg nachhaltiger Lösungen hängt jedoch von der genauen Analyse der Problemstellung und möglicher Lösungswege ab. Es setzt Kompetenzen und Fähigkeiten der Entscheidungstragenden voraus, komplexe Problemstellungen zu überblicken und eine fachübergreifende Zusammenarbeit zu unterstützen. Dies wird den Teilnehmenden im Workshop praxisnah vermittelt.

Zielgruppe des Workshops sind Einzelpersonen, Projektleiter*innen und Multiplikator*innen, die Kompetenzen für die Planung und Umsetzung von Strategien für zukunftsweisende Veränderungen erlangen wollen. Der Workshop wird von nordic perspectives veranstaltet und kostet 125 Euro. Dozentin ist Dr. Annette Grunwald.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

17
Okt
17.10. bis 20.10.
Bildungszentrum "Äußerer Matthäusfriedhof" und Kinder- und Jugendhaus InterWall
Bremer Str. 18, 01067 und Altgorbitzer Ring 1, 01169 Dresden
Stadt, Land, Bus

Kostenloser Workshop von Six Days for Future

In dem Workshop beschäftigen sich 12 Teilnehmende zwischen 16 und 24 Jahren mit nachhaltiger Mobilität und entdecken spannende Ideen, mit denen öffentlicher Raum für alle nutzbar gemacht werden kann. Dass sie in der Stadt nicht nur schnell und bequem, sondern auch umwelt- und klimafreundlich von A nach B kommen können, erfahren die Teilnehmenden bei einem Besuch der DVB, der Dresdner Verkehrsbetriebe. Und nach dem Fahrradreparatur-Kurs sind sie in Sachen erste Hilfe für den Drahtesel mit allen Wassern gewaschen und können fest im Sattel die Stadt erkunden.

Bei einem Besuch der Gläsernen Manufaktur in Dresden erfährst du, wie weit wir in Sachen Elektromobilität sind. Du beschäftigst dich aber auch mit der Frage, welche Folgen die steigende Nachfrage nach Lithium als wichtiger Rohstoff für Batterien hat. Welche Job-Möglichkeiten in der Verkehrs- und Mobilitätsbranche stecken, erklären dir professionelle Berufsberater*innen, während du bei einem Reflexionsworkshop deine eigenen Stärken und Potentiale besser kennenlernst.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Themencamp kostenlos. Es werden bis zu 10,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

*Der Workshop ist rollstuhlgerecht

Informationen und Anmeldung

24
Okt
24.10. bis 29.10.
Jugendgästehaus Liebethal
Liebethaler Kirche 2, 01796 Pirna
Müsli, Smoothie, Süßkartoffel

Kostenloser Workshop von Six Days for Future

Wie gesunde und nachhaltige Ernährung funktioniert, erfahren 20 Teilnehmende zwischen 14 und 24 in diesem Themencamp. Während sie bei einem Ausflug einen nachhaltigen Landwirtschaftsbetrieb vor Ort besuchen, schwenken sie in einem Slow Food-Restaurant mit Profis die Pfannen und zaubern nachhaltige Leckereien für die Ewigkeit. 
Gemeinsam gehen sie der Frage nach, ob denn nachhaltige Essensversorgung für ein Jugendgästehaus wie das in Pirna-Liebethal auch kostengünstig möglich ist. Viel Input also, der sich schmecken lassen kann. Künftige Landwirt*innen und Gärtner*innen, aber auch Gastronom*innen, Köch*innen oder Ernährungsberater*innen dürften mit einigen Inspirationen in die Heimische Küche zurückkehren.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Themencamp kostenlos. Es werden bis zu 20,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

*Der Workshop ist rollstuhlgerecht

Informationen und Anmeldung

24
Okt
24.10. bis 29.10.
Tagungshaus im Dreieck
Zittauer Str. 17, 02747 Herrnhut (bei Zittau)
Handwerk, Technik, Denkmalschutz

Kostenloser Workshop von Six Days for Future

In dem 6-tägigen Themencamp 20 Teilnehmende zwischen 14 und 24 Jahren in verschiedene Handwerksberufe. Sie lernen Menschen und Projekte kennen, die in diesem Bereich etwas für Klima und Umwelt tun. In unterschiedlichen Workshops und spannenden Exkursionen setzen sie sich zum Beispiel mit verschiedenen Materialien und Techniken im Handwerk auseinander. Als Einstieg können die Teilnehmer*innen im Geländespiel „Klimasiedler“ spielerisch herauszufinden, wie wichtig der Schutz von Klima und Umwelt für sie und uns alle ist. Bei einer Exkursion in die Jugendbauhütte Görlitz können sie den Profis über die Schultern schauen. In abwechslungsreichen Workshops kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden und Techniken und Materialien wie Lehm und Holz mit deinen eigenen Händen kennengelernt werden.

Aufgrund der Projektförderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Bundesministerium für Umwelt ist die Teilnahme am Themencamp kostenlos. Es werden bis zu 20,00 EUR der Fahrtkosten übernommen.

Informationen und Anmeldung

Link zu FacebookLink zu InstagramLink zu You TubeLink zu Xing

 
 
 
 
Der Newsletter erscheint vier Mal im Jahr.

Anmeldung und Archiv

Material einreichen

Hier können Sie Materialien und Medien zur Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz einreichen. Wir veröffentlichen sie auf unserem Webportal.

Zum Upload

Mitglied werden

Gemeinsam für die Arbeitswelt von morgen!

Werden Sie Mitglied im Netzwerk Grüne Arbeitswelt, der bundesweiten Plattform für die Berufsorientierung im Bereich Umwelt- und Klimaschutz.

Weitere Informationen

Verlinken Sie uns

Die Grüne Arbeitswelt auf Ihrer Webseite!

weitere Informationen

Young Waterkant Festival 2022

29
Juni
9-15 Uhr
MFG-5-Gelände Kiel/Friedrichsort
Young Waterkant Festival 2022

Energie & Mobilität

10
Juli
10.07. bis 15.07.
Jugendakademie in Walberberg, NRW
Energie & Mobilität

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.