Lernorte zu Möglichkeitsräumen transformieren

Seit 2003 arbeitet BildungsCent e.V. mit Sitz in Berlin im gesamten Bundesgebiet mit nahezu 5.500 Schulen und Bildungseinrichtungen zusammen. Zweck der gemeinnützigen Organisation ist die Förderung einer neuen und nachhaltigen Lehr- und Lernkultur. Alle Programme verfolgen das Ziel, Lernorte zu Möglichkeitsräumen zu transformieren, in denen sich insbesondere junge Menschen als Gestalter/innen der Gesellschaft erfahren können. Dabei stehen zukunftsweisende Themen wie Klimawandel, Nachhaltigkeit, Partizipation und Leadership im Fokus, ganz im Sinne der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Als zivilgesellschaftliche Organisation arbeitet BildungsCent e.V. kooperativ, prozessorientiert, sektoren- und generationenübergreifend. Der Verein entwickelte in mehr als 30 Programmen verschiedenste innovative Formate, über 50 Bildungsmaterialien und ermöglichte ungewöhnliche Partnerschaften. Denn neue Wege – im Hinblick auf Herausforderungen der sich rasant verändernden und immer unübersichtlicher werdenden Welt – können nur gemeinschaftlich gegangen werden.

 

Mit unserer Arbeit eröffnen wir insbesondere jungen Menschen Möglichkeitsräume und stärken sie in der Entfaltung ihrer Potenziale, mit denen sie aktiv an der Gestaltung der Welt teilhaben können. Dazu gehört natürlich auch die Frage wie sie beruflich wirksam werden wollen.

 

GiG_Pressefoto4_credit_Markus_Schwerer
© Markus Schwerer
Bct_Pressefoto_credit_BildungsCent_e_V
© BildungsCent e.V.

 

Berufsorientierung

Das Eintauchen in die Landschaft einer zukunftsweisenden Bildungsarbeit ist bei BildungsCent auf verschiedene Wege möglich. So können Interessierte sowohl einen Bundesfreiwilligendienst absolvieren als auch im Rahmen von Praktika oder als Werksstudierende einen Einblick in den Verein erlangen.