Im gemeinsamen Austausch für mehr Nachhaltigkeit

Das Umweltzentrum Dresden setzt sich auf lokaler, bundesweiter und europäischer Ebene in einer Vielzahl an Projekten für Umwelt- und Naturschutz und für ein faires Miteinander in Deutschland und Europa ein. Seit vielen Jahren arbeitet es mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in der vereinseigenen Gärtnerei für Projekte rund um den Schutz und die Vermehrung bedrohter Arten. In Kooperation mit der Stadtentwässerung Dresden GmbH führt das Umweltzentrum Umweltbildungsprojekte mit Schülerinnen und Schülern zum Thema „Wasser“ im Schülerlabor durch und betreibt eine Wildvogelauffangstation. Dort werden Praktikant/innen und FÖJler/innen auf den praktischen Teil ihrer Berufswahl im tierpflegerischen oder veterinärmedizinischen Bereich vorbereitet und Führungen für Kindergartengruppen und Grundschulklassen angeboten. Im Bereich „Berufliche Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BBNE) unterstützt das Umweltzentrum Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer beruflichen Orientierung und hilft, sie zu nachhaltigem Handeln im beruflichen Alltag zu befähigen.

 

Bildungsprojekte sind seit der Gründung des Umweltzentrums Dresden zentrales Anliegen des Vereins. Dabei sind wir 1992 noch mit dem ausschließlichen Fokus auf Grundschulklassen gestartet und haben im Lauf der Zeit unsere Zielgruppen auf Jugendliche erweitert. Nachhaltigkeit im Berufsleben, grüne Beschäftigung und Berufsorientierung erscheinen uns in Zeiten des wahrnehmbaren Klimawandels mehr denn je als eine essentielle Aufgabe.

 

Berufsorientierung

Mit dem Projekt „Generation Zukunft – die Profis von morgen“ will das Umweltzentrum Dresden zusammen mit den Projektpartner/innen die beiden großen Themen Berufsorientierung und Nachhaltigkeit miteinander verknüpfen. Mit dem Format „Six Days for Future“ bietet es kostenlose Themencamps für Jugendliche und junge Erwachsene an, in denen die Teilnehmenden Nachhaltigkeit in ganz unterschiedlichen Berufen und Berufsfeldern entdecken können. Mittels Workshops, Exkursionen, Fachgesprächen und weiteren erlebnisorientierten Methoden können sie ihre beruflichen Vorstellungen und Fähigkeiten auf den Prüfstand stellen und das „Greening der Berufe“ ganz praktisch erleben.

„Generation Zukunft“ ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Umweltzentrum Dresden, dem arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. und dem Valtenbergwichtel e.V. Das Projekt wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE” durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.